• Sie haben die Möglichkeit unter 0900 5 306 303 unsere telefonische Verkehrsrechtsberatung bzw. Anwaltsberatung sofort in Anspruch zu nehmen!

Geschwindigkeitsüberschreitung und Handy am Steuer

Was bedeutet “Benutzung” des Handys?

Geschwindigkeitsüberschreitung und Handy am Steuer

Kann sich bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung und Handy am Steuer auf ein Augenblicksversagen berufen? Nein, ein Kraftfahrer, der während der Fahrt ein Autotelefon bzw. Handy benutzt, muss sich darauf einstellen, dass ihn dies unter Umständen ablenken und die Beherrschung des Fahrzeugs einschränken kann. Der Kraftfahrzeugführer, der wegen des (verbotenen) Telefonierens ein Verkehrsschild übersehen hat, kann sich daher gegenüber dem Vorwurf einer Geschwindigkeits-überschreitung nicht auf ein Augenblicksversagen berufen.